DarkNitro – ultimative Messerkunst von F.Dick

Die Messer-Serie DarkNitro von F.Dick beeindruckt durch ihre Funktionalität und Ästhetik. F.Dick verzichtet bei DarkNitro bewusst auf kurzlebige Modetrends und kreiert eine Messer-Serie im schlichten Industrie-Design, in dem sich die einzigartigen Klingen, der ergonomische Eichenholzgriff sowie funktionale Messergeometrie optimal ergänzen.

Die Messer-Serie F.Dick DarkNitro ist gekennzeichnet durch:

  • Geschmiedete und ausbalancierte Klingen 
  • Extreme Härte mit 61 HRC
  • Schlank geschliffene Schneide
  • Abgeschrägter Kropf für die unterschiedlichsten Schnitte und Griffe bzw. Führen des Messers
  • Ausgesuchtes Eichenholz für einen ergonomischen Griff – langlebig und individuell

Die F.Dick DarkNitro-Klinge

Die Klinge der DarkNitro-Messer wird aus einem speziellen martensitischen, rostfreiem und stickstofflegiertem Stahl geschmiedet. Für das perfekte Stahlgefüge wird die Klinge in einem speziellen Verfahren bei -100° C eisgehärtet. So entsteht die DarkNitro-Klinge mit einer außergewöhnlichen Härte von 61 HRC bei hoher Zähigkeit und Stabilität.

Die Klinge der F.Dick DarkNitro Messer sind sehr schlank ausgeschliffen und gleiten nahezu „schwerlos“ durch das Schneidgut. Zusätzlich sorgt die Hammerschlag-Technik für viele kleine Luftpolster zwischen Schneidgut und Klinge. So löst es sich leichter vom Klingenblatt und das Anhaften wird reduziert.

Der Griff der F.Dick DarkNitro Messer

Eine außergewöhnliche Klinge benötigt einen ausgesuchten Griff, der die Schneideigenschaften optimal ergänzt. Eichenholz ist nicht nur langlebig, geschichtsträchtig und einer der wichtigsten Laubbäume Europas, sondern Eichenholz ist robust, widerstandsfähig gegenüber Feuchtigkeit und lässt sich sehr gut verarbeiten. Die von Expertenhand geschliffenen Griffschalen machen jedes Messer zu einem Unikat mit seinem eigenem Farbcharakter und seiner individuellen Maserung. Der ergonomisch geformte Griff von DarkNitro liegt sicher und angenehm in der Hand. So wird das Messer zum verlängerten Arm des Kochs.