KAI Seki Magoroku Redwood Santoku - Klinge. 17 cm, mit Pakka-Holz-Grff

Produktinformationen "KAI Seki Magoroku Redwood Santoku - Klinge. 17 cm, mit Pakka-Holz-Grff"

Das KAI Seki Magoroku Redwood Santoku ist mit der traditionellen Klingenform des japanischen Universalmesser ausgestattet. Es dient zum Schneiden von Fisch, Fleisch und Gemüse. Mit dem hohen Klingenrücken und der geschwungenen Schneide ist es ideal für den wiegenden Schnitt. Es lässt sich dabei hervorragend an den Fingerknöcheln entlangführen. Durch das großflächige Klingenblatt des Santoku lässt sich das Schneidgut problemlos in den Topf, den Wok oder die Schüssel transportieren. Das KAI Seki Magoroku Redwood Santoku wird im klassischen asiatischen Stil gefertigt – mit gestecktem Holz-Griff und Zwinge.

Die Klinge des Santoku der Seki Magoroku Redwood Serie besteht aus einem 1K6-Edelstahl. Dieser ist sehr rein und zeichnet sich durch seinen hohen Chrom- und Kohlenstoffanteil aus. Der Chromanteil sorgt für die Korrosionsbeständigkeit der Klinge und der Kohlenstoff für eine exzellente Schärfe und langanhaltende Schnitthaltigkeit. Die Klinge wird 58 (±1) HRC gehärtet und die Oberfläche fein poliert. Das Kochmesser ist beidseitig geschliffen.

Der Griff besteht aus Pakkaholz mit dem traditionellen kastanienförmigen Querschnitt. Die hochwertigen, dem Holz zugefügten, Harze machen das Material besonders belastbar und feuchtigkeitsresistent. Der zur Klinge schmaler zulaufende Griff liegt angenehm in der Hand. Der Griff und die Klinge sind gesteckt und mittels einer schwarz glänzenden Kunststoffzwinge fest miteinander verbunden.

Produkteigenschaften:

  • Klingenlänge: 17 cm
  • Grifflänge: 13,4 cm
  • Klinge: Carbon 1K6 Edelstahl, korrosionsbeständig
  • Schliff: beidseitig, symmetrisch
  • Härte: 58 (±1) HRC
  • Griff: Pakkaholz

Pflege:

  • Das Messer unmittelbar nach Gebrauch mit einem milden Spülmittel reinigen und mit einem weichen Tuch abtrocknen, nicht in der Spülmaschine reinigen.
  • Das Messer nicht zu lange im Wasser liegen lassen.
  • Schneidunterlagen aus Holz oder Kunststoff verwenden – Glas oder Stein sind als Schneidunterlagen ungeeignet, da diese die empfindlichen Schneiden dauerhaft beschädigen.
  • Nicht zum Schneiden von Knochen, Gräten oder gefrorenen Lebensmitteln verwenden, nicht zum Hebeln verwenden.
  • Messer nicht ungeschützt in der Schublade lagern – Bewahren Sie die Messer am besten im Messerblock, an der Magnetleiste, in einem speziellen Schubladeneinsatz oder mit einem Klingenschutz auf.
  • Zur besonderen Pflege ölen Sie die Griffe und Klingen von Zeit zu Zeit mit neutralem Pflanzenöl ein.
Besonders geeignet: für Fisch und Fleisch, für Obst und Gemüse, zum Schneiden auf dem Brett, zum wiegenden Schneiden
Farbe: natur
Griffmaterial: Holz, Pakkaholz
Herstellungsland: Japan
Klingenlänge: 17 cm
Klingenstahl: rostfreier Edelstahl
Messerart: Santoku

0 von 0 Bewertungen

Bewerten Sie dieses Produkt!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.


Accessory Items

KAI Seki Magoroku Redwood Usuba - Klinge: 17 cm, mit Pakka-Holz-Griff
Ein Usuba ist ein traditionelles japanisches Gemüsemesser mit einer rechteckigen Klingenform. Es besitzt eine sehr dünne, einseitig geschliffen Wate (Schneide) und ist ein Spezialist zum Schneiden von Gemüse. Das KAI Seki Magoroku Redwood Usuba ist mit einer ca. 17 cm langen, großflächigen Klinge ausgestattet und besitzt eine fast gerade Schneide mit einem einseitigen Schliff für Rechtshänder. Durch das große Klingenblatt lässt es sich hervorragend führen und ermöglicht es Obst, Gemüse und Kräuter mit hoher Geschwindigkeit sehr fein aufzuschneiden. Die Klinge des Usuba der Seki Magoroku Redwood Serie besteht aus einem Carbon 1K6 Edelstahl. Dieser erhält seine charakteristischen Eigenschaften durch einen hohen Chrom- und Kohlenstoffanteil. Der Chromanteil sorgt für seine Korrosionsbeständigkeit und der Kohlenstoff für eine exzellente Schärfe und langanhaltende Schnitthaltigkeit. Die Klinge wird 58 (±1) HRC gehärtet und die Oberfläche fein poliert. Das Usuba ist einseitig geschliffen und lässt sich auf einem feinen Schleifstein sehr scharf ausschleifen. Der Griff besteht aus Pakkaholz mit dem traditionellen kastanienförmigen Querschnitt. Die hochwertigen, dem Holz zugefügten, Harze machen das Material besonders belastbar und feuchtigkeitsresistent. Der zur Klinge schmaler zulaufende Griff liegt angenehm in der Hand. Griff und Klinge sind gesteckt und mittels einer schwarz glänzenden Kunststoffzwinge fest miteinander verbunden. Produkteigenschaften: Klingenlänge: ca. 17 cm Grifflänge: ca. 13,5 cm Klinge: Carbon 1K6 Edelstahl, korrosionsbeständig Schliff: einseitiger Schliff Härte: 58 (±1) HRC Griff: Pakkaholz Pflege: Das Messer unmittelbar nach Gebrauch mit einem milden Spülmittel reinigen und mit einem weichen Tuch abtrocknen, nicht in der Spülmaschine reinigen. Das Messer nicht zu lange im Wasser liegen lassen. Schneidunterlagen aus Holz oder Kunststoff verwenden – Glas oder Stein sind als Schneidunterlagen ungeeignet, da diese die empfindlichen Schneiden dauerhaft beschädigen. Nicht zum Schneiden von Knochen, Gräten oder gefrorenen Lebensmitteln verwenden, nicht zum Hebeln verwenden. Messer nicht ungeschützt in der Schublade lagern – Bewahren Sie die Messer am besten im Messerblock, an der Magnetleiste, in einem speziellen Schubladeneinsatz oder mit einem Klingenschutz auf. Zur besonderen Pflege ölen Sie die Griffe und Klingen von Zeit zu Zeit mit neutralem Pflanzenöl ein.

92,50 €*
KAI Seki Magoroku Redwood Allzweckmesser - Klinge: 15,0 cm, mit Pakka-Holz-Griff
Das KAI Seki Magoroku Redwood Allzweckmesser besitzt eine 15 cm lange Klinge. Die Klinge spitz zulaufend, mit einer Schneide, die zur Spitze hin, leicht nach oben gezogen ist. Mit dieser Klingenform eignet sich das Allzweckmesser hervorragend zum Schneiden von Obst und Gemüse sowie zum Zerteilen von kleineren Fisch- und Fleischstücken (bspw. eine Hühnerbrust). Damit ist das Allzweckmesser sehr vielseitig einsetzbar. Es ist das ideale Werkzeug, für die kleineren Schneidaufgaben zwischendurch, wenn es sich nicht lohnt das große Kochmesser zu aktivieren oder dieses für diese Schneidaufgabe zu unhandlich ist. Die Allzweckmesser der Seki Magoroku Redwood Serie besteht aus einem Carbon 1K6 Edelstahl. Dieser zeichnet sich durch seinen hohen Chrom- und Kohlenstoffanteil aus. Der Chromanteil sorgt für die Korrosionsbeständigkeit der Klinge und der Kohlenstoff für eine exzellente Schärfe und langanhaltende Schnitthaltigkeit. Die Klinge wird 58 (±1) HRC gehärtet und die Oberfläche fein poliert. Das Allzweckmesser ist beidseitig geschliffen. Der Griff besteht aus Pakkaholz mit dem traditionellen kastanienförmigen Querschnitt. Die hochwertigen, dem Holz zugefügten, Harze machen das Material besonders belastbar und feuchtigkeitsresistent. Der zur Klinge schmaler zulaufende Griff liegt angenehm in der Hand. Der Griff und die Klinge sind gesteckt und mittels einer schwarz glänzenden Kunststoffzwinge fest miteinander verbunden. Produkteigenschaften: Klingenlänge: 15 cm Grifflänge: 12 cm Klinge: Carbon 1K6 Edelstahl, korrosionsbeständig Schliff: beidseitig, symmetrisch Härte: 58 (±1) HRC Griff: Pakkaholz Pflege: Das Messer unmittelbar nach Gebrauch mit einem milden Spülmittel reinigen und mit einem weichen Tuch abtrocknen, nicht in der Spülmaschine reinigen Das Messer nicht zu lange im Wasser liegen lassen. Schneidunterlagen aus Holz oder Kunststoff verwenden – Glas oder Stein sind als Schneidunterlagen ungeeignet, da diese die empfindlichen Schneiden dauerhaft beschädigen Nicht zum Schneiden von Knochen, Gräten oder gefrorenen Lebensmitteln verwenden, nicht zum Hebeln verwenden. Messer nicht ungeschützt in der Schublade lagern – Bewahren Sie die Messer am besten im Messerblock, an der Magnetleiste, in einem speziellen Schubladeneinsatz oder mit einem Klingenschutz auf. Zur besonderen Pflege ölen Sie die Griffe und Klingen von Zeit zu Zeit mit neutralem Pflanzenöl ein.

67,50 €*
KAI flexible Schneidmatte, schwarz - vers. Größen
Für alle Kochzutaten, die man ungern auf seinem Holzblock und Holzschneidebrett schneidet, ist eine flexible Schneidunterlage aus Kunststoff bestens geeignet. Diese schützt das Schneidbrett nicht nur von unschönen Verfärbungen, wie beispielsweise bei Roter Bete, sondern auch von unschönen Geschmacksübertragungen, wie beim Schneiden von Fisch und Zwiebeln. Die flexible Schneidunterlage von KAI ist leicht zu reinigen, schont die Klingen und nach getaner Arbeit bewahrt Sie diese im Schrank oder der Schublade auf. Sie besteht aus Kunststoff, ist mit einer praktischen Maß-Einteilung versehen und verfügt über eine Aufhänge-Öse. Die flexible Schneidunterlage von KAI ist zwei Größen erhältlich. Lieferumfang: Eine Schneidmatte in der Größe Ihrer Wahl. Produkteigenschaften: Größe S: 30 x 22 x 0,2 cm (LxBxH) Größe L: 37 x 27 x 0,2 cm (LxBxH) Material: Kunststoff (Polypropylen)

13,50 €*
KAI Kombi-Schleifstein mit Auffangbecken - Körnung 400 / 1.000
Der KAI Kombi-Schleifstein AP-0305 ist ein beidseitig verwendbarer Schleifstein, mit unterschiedlichen Körnungen. Er besteht aus einer mittelfeinen Seite (1.000er Körnung – helle Seite mit „KAI“-Logo) und einer groben Seite (400er Körnung – dunkle Seite). Die grobe Seite dient dem Vorschliff. Hierbei werden kleiner Schäden, wie Ausbrüche, abgebrochene Spitzen oder ähnliches herausgeschliffen. Die feinere Seite, mit der 1.000er Körnung, dient dem Grundschliff. Das Messer erhält hierbei seine Grundschärfe, diese ist für den täglichen Hausgebrauch bereits ausreichend. Im Lieferumfang des Kombi-Schleifsteins ist Auffangbecken aus Kunststoff enthalten. Diese bietet einen sichern Stand und einen guten Halt für den Schleifstein während des Schleifvorgangs. Vor der Verwendung sollte der Schleifstein ca. 10-20 Minuten gewässert werden. Achten Sie darauf, dass während des Schleifens immer ein leichter Wasserfilm auf der Oberfläche des Steins ist. Produkteigenschaften: Abmessungen Schleifstein: ca. 18 x 6 x 3 cm (LxBxH) Abmessungen Auffangwanne: ca. 25,2 x 9,4 x 3 cm (LxBxH) Gesamthöhe: ca. 5 cm Körnung: Kombi-Schleifstein mit 400er / 1.000er Körnung Lieferumfang: 1 Stk. KAI Kombischleifstein Körnung 400 / 1.000 mit Auffangbecken

41,95 €*
KAI Seki Magoroku Redwood Kochmesser - vers. Klingenlängen, mit Pakka-Holz-Griff
Für fast alle Schneidaufgaben lässt sich das Kochmesser verwenden. Es ist besonders vielseitig einsetzbar und ist eines der wichtigsten Küchenwerkzeuge. Der vordere Klingenteil, mit der schmalen Spitze werden feine Schneidarbeiten erledigt. Der mittlere und hintere Teil ist für festes und weiches Schneidgut geeignet. Hier erzielt man mit dem ziehenden und wiegenden Schnitt die besten Ergebnisse. Je weiter hinten das Schneidgut geschnitten wir, desto höher ist die Kraftübertragung. Mit dem hohen Klingenrücken lässt sich das Kochmesser sehr gut führen. Das KAI Seki Magoroku Kochmesser ist in zwei Klingenvarianten erhältlich. Mit einer kurzen 15 cm langen Klinge und einer langen 20 cm Klinge. Die Kochmesser der Seki Magoroku Redwood Serie besteht aus einem Carbon 1K6 Edelstahl. Dieser zeichnet sich durch seinen hohen Chrom- und Kohlenstoffanteil aus. Der Chromanteil sorgt für die Korrosionsbeständigkeit der Klinge und der Kohlenstoff für eine exzellente Schärfe und langanhaltende Schnitthaltigkeit. Die Klinge wird 58 (±1) HRC gehärtet und die Oberfläche fein poliert. Das Kochmesser ist beidseitig geschliffen. Der Griff besteht aus Pakkaholz mit dem traditionellen kastanienförmigen Querschnitt. Die hochwertigen, dem Holz zugefügten, Harze machen das Material besonders belastbar und feuchtigkeitsresistent. Der zur Klinge schmaler zulaufende Griff liegt angenehm in der Hand. Der Griff und die Klinge sind gesteckt und mittels einer schwarz glänzenden Kunststoffzwinge fest miteinander verbunden. Produkteigenschaften: Klingenlänge: 15 oder 20 cm Grifflänge: 13,4 cm Klinge: Carbon 1K6 Edelstahl, korrosionsbeständig Schliff: beidseitig, symmetrisch Härte: 58 (±1) HRC Griff: Pakkaholz Pflege: Das Messer unmittelbar nach Gebrauch mit einem milden Spülmittel reinigen und mit einem weichen Tuch abtrocknen, nicht in der Spülmaschine reinigen Das Messer nicht zu lange im Wasser liegen lassen. Schneidunterlagen aus Holz oder Kunststoff verwenden – Glas oder Stein sind als Schneidunterlagen ungeeignet, da diese die empfindlichen Schneiden dauerhaft beschädigen Nicht zum Schneiden von Knochen, Gräten oder gefrorenen Lebensmitteln verwenden, nicht zum Hebeln verwenden. Messer nicht ungeschützt in der Schublade lagern – Bewahren Sie die Messer am besten im Messerblock, an der Magnetleiste, in einem speziellen Schubladeneinsatz oder mit einem Klingenschutz auf. Zur besonderen Pflege ölen Sie die Griffe und Klingen von Zeit zu Zeit mit neutralem Pflanzenöl ein.

82,50 €*
KAI Shun Wendebrett Hinoki - D-type, Rückseite mit Saftrinne (36 x 33 x 2,5 cm)
Bei dem SHUN Wendebrett ist aus Hinoki-Holz gefertigt. Das Holz dieses Zypressen-Gewächses ist ein sehr leichtes Holz, es ist wasserresistent, besitzt eine natürliche antibakterielle Wirkung und eignet sich hervorragend als Material für ein Schneidbrett. Das Wendebrett ist ein rundes Schneidbrett mit einer abgeflachten Seite und bildet die Form eines „D“. Es kann beidseitig verwendet werden. Eine Seite ist komplett eben, die andere Seite ist mit einer umlaufenden Saftrinne ausgestattet. Es wiegt ca. 1.100 g, ca. 2,5 cm dick und ist 36 x 33 cm groß. Pflegehinweise: Das Befeuchten des Schneidebretts vor dem Gebrauch hilft Verfärbungen vorzubeugen. Nach Gebrauch mit einem milden Waschmittel per Hand reinigen, mit einem Tuch abtrocknen und anschließend an der Luft trocknen lassen. Am besten trocknet das Schneidbrett aufrecht stehend, so dass die Luft um das Brett zirkulieren kann. Um die Schönheit des Schneidbrettes lange zu erhalten, empfiehlt es sich, dieses von Zeit zu Zeit zu Ölen. Hierfür eignen sich geruchs- und geschmacksneutrale Öle (japanisches Kamelien-Öl aber auch normales Sonnenblumen-Öl) oder ein Holzpflege-Öl. Produkteigenschaften: Größe: 36 x 23 x 2,5 cm (LxBxH) Gewicht: ca. 1,1 kg Material: Hinoki-Holz

119,00 €*

Accessory Items

CHROMA Haiku Santoku mit Kullenschliff - Klinge: 17 cm
Das Santoku ist das klassische japanische Kochmesser. Das Santoku ist ein vielseitig einsatzbares Allround-Messer. Die spiegelt sich auch um Namen wider. Dieser leitet sich aus den beiden japanischen Wörtern „san“ und „toku“ ab, was so viel wie „3 Tugenden“ bedeutet und an die drei Hauptbestandteile der Küche angelehnt ist. Das Santoku dient zum Schneiden von Fisch, Fleisch und Gemüse. Mit der typischen Santoku-Klingenform, mit leichtem Schwung in der Schneide, einem durchgängig hohen Klingenrücken und einer kurzen gedrungenen Spitze, ist es ideal zum Wiegen und Hacken von Kräutern und Gemüse. Es besitzt bei voluminösem Schneidgut eine sehr gute Führung, lässt sich für präzises Schneiden hervorragend an den Fingerknöcheln entlangführen und eignet sich für lange ziehende Schnitte. Dies ist ideal zum Portionieren von Fisch und Fleisch. Der eingearbeitete Kullenschliff verringert dabei das Anhaften des Schneidgutes an der Klinge. Das CHROMA Haiku Santoku stammt aus einer kleinen japanischen Messermanufaktur. Die Klinge besteht aus einem hochwertigen Molybdän-Vanadium-Stahl und besitzt einen Härtegrad von ca. 59° HRC. Der angenehm in der Hand liegende Honoki-Holz-Griff wird mit einer schwarzen Zwinge und dem japanischen Meguki befestigt. Ein Meguki ist ein kleiner Bambus-Pin, der die Zwinge fixiert. Die CHROMA Haiku Messer-Serie besticht durch ihr sehr gutes Preis-/Leistungs-Verhältnis. Sie sind besonders scharf, schnitthaltig und lassen sich leicht nachschärfen. Bei der richtigen Pflege werden Sie ein Leben lang Freude an diesem Santoku haben. Pflege: Reinigen Sie das Messer nach jedem Gebrauch von Hand und trocknen es anschließend ab Schneiden Sie auf einem Holz- oder Kunststoffbrett, niemals auf Glas oder Stein Vermeiden Sie Hebel- oder Drehbewegungen mit dem Messer. Dies führt bei den besonders dünn geschliffenen Schneiden, im japanischen V-Schliff, zum Verbiegen oder zu Ausbrüchen Bewahren Sie die Messer am besten im Messerblock oder an der Magnetleiste auf Lassen Sie die Messer nie ganz stumpf werden, schleifen Sie die Messer regelmäßig auf einem Schleifstein nach, Nachschärfen am besten mit einem Schleifstein Produkteigenschaften: Klingenlänge: ca. 17 cm Gesamtlänge: ca. 29,5 cm Griff: Honoki-Holz mit schwarzer Zwinge Stahl: japansicher Molybdän/Vanadium-Klingenstahl, rostfrei Härte: ca. 59° HRC Schliff: V-Schliff, beidseitig

124,90 €*
KAI Wasabi Black Santoku - Klinge: 16,5 cm
Das KAI Wasabi Black Santoku – das beliebte und vielseitig einsetzbare japanische Kochmesser. Es eignet sich für den ziehenden und wiegenden Schnitt auf dem Brett und ermöglicht es, fast alle anfallenden Schneidaufgaben in der Küche zu erledigen. Das Santoku dient zum Schneiden von Fisch, Fleisch, Obst und Gemüse. Die Klingen der Wasabi Black-Serie bestehen aus 6A/1K6-Edelstahl. Dieser neuentwickelte Stahl ist sehr rein- Sein hoher Kohlenstoff- und Chromanteil sorgen für seine Schnitthaltigkeit und Korrosionsbeständigkeit. Er wird auf 56 (±1) HRC gehärtet. Das Santoku ist beidseitig geschliffen und lässt sich problemlos nachschärfen. Der wasserresistente, mattschwarze Griff besteht aus Polypropylen-Kunststoff ist robust und die Zugabe von Bambus-Pulver verleiht ihm seine angenehme, natürliche Haptik. Griff und Klinge sind nicht gesteckt. Der Griff umschließt den Erl komplett, dies sorgt für einen fugenfreien Übergang und es kann sich kein Schmutz ablagern. Die Wasabi Black-Serie besticht durch ihre Funktionalität und Schärfe in Kombination mit robuster Materialqualität sowie dem sachlichen, reduzierten Design, eine Messer-Serie mit einem beeindruckendem Prei-/Leistungsverhältnis. Produkteigenschaften: Klingenlänge: 16,5 cm Grifflänge: 12,5 cm Klingenmaterial: korrosionsbeständiger Edelstahl (6A/1K6), poliert Härte: 56 (±1) HRC Schliff: beidseitig Griffmaterial: Polypropylen mit einem Zusatz aus Bambuspulver Griff-Querschnitt: oval Pflege: Das Messer unmittelbar nach Gebrauch mit einem milden Spülmittel reinigen und mit einem weichen Tuch abtrocknen – spülen Sie das Messer nicht in der Spülmaschine, dies schont das Material und erhält die Langlebigkeit der Schärfe. Schneidunterlagen aus Holz oder Kunststoff verwenden – Glas oder Stein sind als Schneidunterlagen ungeeignet, da diese die empfindlichen Schneiden dauerhaft beschädigen. Nicht zum Schneiden von Knochen, Gräten oder gefrorenen Lebensmitteln verwenden, nicht zum Hebeln verwenden. Messer nicht ungeschützt in der Schublade lagern – Bewahren Sie die Messer am besten im Messerblock, an der Magnetleiste, in einem speziellen Schubladeneinsatz oder mit einem Klingenschutz auf.

54,95 €*
Burgvogel OLIVA Line Santoku mit Kullen - Klinge: 18 cm, geschmiedet, eisgehärtet
Das Burgvogel OLIVA Line Santoku ist ein vielseitig einsetzbares Küchenmesser mit einer langen, breiten Klinge. Es verfügt über eine glatte Schneide mit einem leichten Schwung. Trotz der asiatischen Klingenform, mit dem großen Klingenblatt, eignet es sich hervorragend für die europäischen Schneidtechniken, dem wiegenden oder zeihenden Schnitt. Dies macht das Santoku zu einem beliebten Küchenmesser zum Schneiden von Fisch, Fleisch, Obst und Gemüse. Dieses Santoku aus der OLIVA Line ist zusätzlich mit einem Kullenschliff versehen. Dieser bildet beim Schneiden kleine Lustpolster zwischen Klinge und Schneidgut. Diese kleinen Luftpolster verringern den Schneidwiderstand und bewirken, dass das Schneidgut leichter von der Klinge abfällt. Die Messer der OLIVA Line werden mit Klingen aus korrosionsbeständigem Edelstahl versehen. Sie werden aus einem Stück Chrom-Molybdän-Vanadium-Stahl geschmiedet und in einem aufwändigen Öl- und Eishärte-Verfahren auf 56±1HRC gehärtet. Dadurch erreicht die Klinge eine gute Standfestigkeit, d.h. langanhaltende Schärfe, und sie ist trotzdem zäh und flexibel genug um die Gefahr von Ausbrüchen an der Schneide zu minimieren. Die Klinge des Santokus lässt sich auf einem Wetzstahl oder einem Schleifstein problemlos nachschärfen. Für eine außerordentlichen Ausgangsschärfe sorgt der von Hand ausgeführte Polierabzug. Der Griff des OLIVA Line Santokus besteht aus hochwertigem Olivenholz, einem harten Holz, das von Natur aus einen hohen Ölgehalt aufweist. Es besitzt eine meist hellbraune Färbung und wird von einer lebhaften, dunklen Maserung durchzogen. Der Griff ist ergonomisch ausgeformt und wird mit Hilfe einer geschlossenen Zwinge fugenlos mit der Klinge verbunden. Der Griff hat eine sehr angenehme Haptik und liegt sicher in der Hand. Pflege: Nicht zur Reinigung in der Spülmaschine geeignet – Das Messer nach Gebrauch unter warmen Wasser mit ein wenig Spülmittel reinigen und anschließend gut abtrocknen. Nicht auf hartem Untergrund (z.B. Glas, Stein oder Edelstahl) schneiden – Am besten eignen sich Unterlagen aus Holz oder Kunststoff. Nicht als Werkzeug zum Hebeln, Schraubendrehen oder als Dosenöffner verwenden, dies beschädigt die Schneide – Messer nur zum Schneiden verwenden. Eine sachgerechte Aufbewahrung im Messerblock, an der Magnetleiste oder mit Klingenschutz schützt vor Beschädigungen und verringert die Verletzungsgefahr. Den Holzgriff von Zeit zu Zeit mit Pflege-Öl einreiben, dies erhält die Schönheit des Holzgriffes. Produkteigenschaften: Gesamtlänge: ca. 33 cm Klingenlänge: ca. 18 cm Stahl: Chrom-Molybdän-Vanadium-Stahl (X50CrMoV15), Edelstahl, rostfrei Härte: 56±1HRC, eis- und ölgehärtet Schliff: beidseitig Griff: Olivenholz

107,85 €*
Due Cigni LINEA 1896 Santoku mit Kullen - Klinge: 17,5 cm, Walnuss
Das Santoku ist der Klassiker unter den Messern mit japanischer Klingenform und darf auch in der Linea 1896 von DUE CIGNI nicht fehlen. Es eignet sich zum Schneiden von Fisch, Fleisch und Gemüse und ist damit hervorragende Alternative zum europäischen Kochmesser. Das Santoku der Linea 1896 zeichnet sich durch eine 17,5 cm lange Klinge aus, die einen durchgängig hohen Klingenrücken mit kurzer, gedrungener Spitze besitzt. Die Schneide dieses Santokus weist einen stärkeren Schwung auf, als vergleichbare Messer anderer Hersteller. Dies kommt der europäisch Schnitttechnik, des wiegenden Schneidens sehr entgegen und sorgt für ein besseres Abrollen des Santokus. Die Klinge ist zusätzlich mit Kullen versehen, die das Anhaften des Schneidgutes verringern. Dies senkt den Schneidwiderstand und das Schneidgut fällt leichter von der Klinge ab. Die Klingen der Linea 1896 werden aus einer hochwertigen, korrosionsbeständigen Edelstahl-Legierung aus Deutschland gefertigt. Dieser Chrom-Molybdän-Vanadium-Stahl wird bei DUE CIGNI auf 56±1 HRC gehärtet. So entsteht ein Metallgefüge, bei dem die Klinge widerstandsfähig ist, eine hohe Schnitthaltigkeit aufweist und problemlos wieder nachgeschärft werden kann. Die Griffschalen werden aus Walnuss-Holz gefertigt und mit Hilfe dreier Edelstahl-Nieten dauerhaft mit dem Griff verbunden wird. Walnussholz ist eine robuste Holzart, die eine hohe Resistenz gegenüber Feuchtigkeit besitzt. Sie weist eine dunkelbraune Färbung mit einer schwarzbraunen Maserung auf. Diese hochwertige Holzart ist Küchen-Messern in dieser Preisklasse eher eine Ausnahme. Produkteigenschaften: Klingenlänge: 17,5 cm Gesamtlänge: 31,5 cm Klingenstärke: 2,5 mm Gewicht: 190 g Klingenstahl: Edelstahl 4116 (X50CrMoV15), rostfrei Schliff: beidseitig, symmetrisch Griff: Walnussholz mit Edelstahl-Nieten Pflege: Nicht zur Reinigung in der Spülmaschine geeignet – Das Messer nach Gebrauch unter warmen Wasser mit ein wenig Spülmittel reinigen und anschließend gut abtrocknen. Nicht auf hartem Untergrund (z.B. Glas, Stein oder Edelstahl) schneiden – Am besten eignen sich Unterlagen aus Holz oder Kunststoff. Nicht als Werkzeug zum Hebeln, Schraubendrehen oder als Dosenöffner verwenden, dies beschädigt die Schneide – Messer nur zum Schneiden verwenden. Eine sachgerechte Aufbewahrung im Messerblock, an der Magnetleiste oder mit Klingenschutz schützt vor Beschädigungen und verringert die Verletzungsgefahr. Den Holzgriff von Zeit zu Zeit mit Pflege-Öl einreiben, dies erhält die Schönheit des Holzgriffes

65,85 €*
CHROMA Santoku Ryoma Sakamoto - handgeschmiedet
Das CHROMA Ryoma Sakamoto Santoku ist das universell einsetzbare Küchenmesser der japanischen Küche. Es eignet sich zum Schneiden von Fisch, Fleisch und Gemüse. Dies spiegelt sich im Namen des Messers wider. Er leitet sich aus den japanischen Worten san und toku ab, was soviel bedeutet wie „drei Tugenden“, also Fisch, Fleisch und Gemüse. Im Vergleich zum europäischen Kochmesser bringt das Santoku einige Vorteil mit sich: Durch den hohen Klingenrücken können Sie es gut und sicher beim Schneiden an den Fingerknöcheln entlangführen und es eignet sich besonders für voluminöses Schneidgut, wie Kohl, Salat und Kürbis. Zudem erlaubt die breite Klingenfläche des CHROMA Ryoma Sakamoto Santoku das Schneidgut direkt von der Arbeitsfläche in den Topf oder die Schüssel zu transportieren. Mit der leicht geschweiften Klinge ist das Santoku hervorragend für den wiegenden Schnitt geeignet, ideal zum Schneiden von Kräutern. Die von Kichiro Hashimoto handgeschmiedete Klinge besteht aus einem 3-Lagenstahl mit einem Kern aus japanischem SK-5 Kohlenstoff-Stahl, der auf 60-61° HRC gehärtet wird. Die beim Schmieden entstehende Patina wurde durch den Schliff nur im Schneidebereich der Klinge entfernt und dient dem Schutz vor Rost. Der Holzgriff wird mit einer Zwinge aus robustem, marmoriertem Kunststoff an der Klinge befestigt. Dies ermöglicht unter anderem den unschlagbar günstigen Preis für dieses handgeschmiedete CHROMA Ryoma Sakamoto Santoku. Das Santoku Ryoma Sakamoto von CHROMA wird mit sehr guten Grundschärfe ausgeliefert, lässt sich aber mit einem feinen Schleifstein besonders scharf schleifen, ähnlich scharf, wie Samurai-Stahl. Pflege: Um Rost vorzubeugen, reinigen Sie das Santoku unmittelbar nach jeder Benutzung und trocknen es gut ab. Zur Pflege sollten Sie es von Zeit zu Zeit mit einem säurearmen Klingenöl einreiben. Produkteigenschaften: Gesamtlänge: 31 cmKlingenlänge: 16,5 cmGrifflänge: 12,5 cm Griff: Holz mit marmorierter Kunststoff-Zwinge Klinge: nicht-rostfreier 3-Lagenstahl, mit Kern aus SK-5-Stahl, handgeschmiedet, mit Schmiede-Patina Härte: 60-61° HRC Schliff: V-Schliff, beidseitig

99,90 €*
Güde Alpha Walnuss Santoku - geschmiedet
Das Güde ALPHA Santoku ist mit einer 18 cm langen, geschmiedeten Klinge ausgestattet. Die markante Klinge mit großflächigem Klingenblatt und gedrungener Messerspitze, die in Richtung Schneide zeigt (watenspitz) macht das Santoku zu einem vielseitig einsetzbaren Küchenmesser. Es dient zum Schneiden von Fisch, Fleisch, Obst und Gemüse. Mit dem leichten Schwung in der Schneide eignet es sich auch bestens zum wiegenden Schneiden von Kräutern und Gemüse. Das große Klingenblatt sorgt für eine hervorragende Führung und Führbarkeit an den Fingerknöcheln entlang. Die Klinge des Santokus aus der Güde Alpha Walnuss-Serie besteht aus einem Stück Edelstahl. Diese korrosionsbeständige Chrom-Molybdän-Vanadium-Stahl-Legierung wird im Gesenk geschmiedet und in einem Härte- und Anlass-Verfahren auf ca. 57-58 HRC gehärtet. Bei diesem Härtegrad ist die Klinge hart genug, um sich bei der alltäglichen Arbeit nicht zu schnell abzunutzen und die Schärfe lange zu halten, aber nicht zu hart, da sie sonst bei zu hoher Beanspruchung leicht brechen würde. Die Klinge des Santokus lässt sich auf einem Wetzstab oder Schleifstein problemlos nachschärfen. Ein unverkennbares Merkmal der der Güde ALPHA-Serien ist der Doppelkropf. Der hintere Kropf am Griffende bildet ein Gegengewicht zur langen und großflächigen Klinge des Santokus. Dadurch verlagert sich der Schwerpunkt des Messers in Richtung Griff. So erhält das Santoku eine ausgewogenere Balance für hervorragende Schneideigenschaften. Das Griffholz dieser Güde ALPHA- Serie besteht aus Walnuss-Holz, Dieses ist ein sehr hartes Holz, mit ausgeprägter, gleichmäßiger Maserung. Dies macht Walnussholz zu einem beliebten Holz für Messergriffe. Die Griffschalen werden von Hand angepasst, fein geschliffen und dreifach mit der Klinge vernietet. Die mittlere Niete ist eine Zierniete, die das Palmen-Logo des Herstellers Güde trägt. Das Santoku der Güde Alpha Walnuss-Serie ist ein handwerklich aufwändig gefertigtes Messer mit sehr guten Schneideigenschaften in der bewährten Güde-Qualität. Produkteigenschaften: Klingenlänge: ca. 18 cm Gesamtlänge: ca. 30,5 cm Härtegrad: 57-58° HRC, eisgehärtet Stahl: rostfreier Edelstahl (Chrom-Vanadium-Molybdän-Messerstahl) Schliff: Europäisch, symmetrisch Griffmaterial: Walnuss-Holz Pflege: Messer niemals ungereinigt liegen lassen, nach Gebrauch von Hand reinigen und gründlich abtrocknen Messer niemals mit ätzenden oder scheuernden Mitteln reinigen Messer weder in der Spülmaschine reinigen, noch im Wasser liegen lassen Messer nicht lose und ungeschützt in der Schublade lagern – Lagerung am besten im Messerblock, an der Magnetleiste oder mit Klingenschutz Keine Schneidunterlage aus Stein, Keramik oder Glas verwenden – eine weiche Unterlage aus Holz oder Kunststoff verwenden. Holzgriff von Zeit zu Zeit mit Holz-Pflegeöl einreiben

171,00 €*
Wüsthof Amici Santoku - Klinge: 17 cm, mit Kullenschliff, geschmiedet
Die Klingenform des beliebten japanischen Koch- und Allzweckmessers darf auch in der Wüsthof Amici-Serie nicht fehlen. Das Wüsthof AMICI Santoku ist mit einer 17 cm langen Klinge ausgestattet. Es eignet sich bestens zum Schneiden von Gemüse sowie Portionieren und Aufschneiden von Fleisch und Fisch. Mit dem durchgängig hohen Klingenblatt lässt es hervorragend führen und leichte Schwung in der Schneide erleichtert das Abrollen beim feinen Aufschneiden und Würfen des Schneidgutes. Der aufgebrachte Kullenschliff verringert dabei das Anhaften des Schneidgutes an der Klinge. Das Santoku aus der Wüsthof Amici Serie besitzt eine Klinge, die aus einem Stück rostfreiem Chrom-Molybdän-Vanadium-Stahl geschmiedet wird. Sie wird auf 58 HRC gehärtet. Das so entstehende Stahlgefüge lässt sich auf einem hochwertigen Wetzstahl oder einem Schleifstein problemlos nachschärfen. Die Klinge besitzt eine gepliestete Oberfläche mit glatter Schneide, die in einem Winkel von 29° geschliffen wird. Das Santoku ist mit einem Halbkropf versehen, dies verringert das Gewicht des Messers und die Klinge lässt sich über die gesamte Länge schärfen. Der Griff der Amici-Serie besteht aus nachhaltigem, kalabrischem Olivenholz, ist ergonomisch geformt und liegt angenehm und sicher in der Hand. Das Griffholz wird mit Hilfe von Aluminium-Nieten mit dem durchgängigen Erl verbunden. Olivenholz lebhaft gemasert und besitzt ein Farbenspiel von hellgelb bis golden hell-braun, mit einer dunklen Maserung. Der hohe Öl-Gehalt des Holzes macht es von Natur aus sehr wasserresistent. Produkteigenschaften: Gesamtlänge: ca. 29,7 cm Klingenlänge: ca. 17 cm Klingenhöhe: ca. 5,7 cm Gewicht: ca. 204 g Griff: Olivenholz mit Alu-Nieten Stahl: Chrom-Molybdän-Vanadium-Stahl (X50CrMoV15) Schleifwinkel: 29° Schliff: glatte Schneide, beidseitig geschliffen, Kullenschliff Pflegehinweise: Nicht spülmaschinengeeignet, reinigen Sie das Messer nach der Verwendung per Hand und trocknen Sie es gründlich ab. Zum Schneiden eine weiche Unterlage aus Kunststoff oder Holz verwenden. Messer nicht ungeschützt lagern, zum Lagern einen Klingenschutz verwenden oder an einer Magnetleiste oder in einem Messerblock aufbewahren. Messer nur zum Schneiden verwenden, mit dem Messer nicht Hebeln oder Hacken. Holzgriff von Zeit zu Zeit mit Holz-Pflegeöl einreiben. Nachschärfen, am besten mit einem hochwertigen Wetzstahl oder einem feinen Schleifstein. Lieferumfang: 1 Stk. Santoku in einer Schuberverpackung aus Karton

189,00 €*
GOYON-CHAZEAU Le Thiers Cuisine Santoku - Klinge: 17 cm
Die beliebte japanische Klingenform des Santoku ist aus der europäischen Küche kaum noch weckzudenken ist. Die Klinge des Santoku zeichnet sich durch einen hohen Klingenrücken über fast die komplette Klingenlänge und die gedrungene, nach unten gezogenen Spitze aus. Es dient zum Schneiden von Fisch, Fleisch und Gemüse. Deshalb darf das Santoku auch in der Le Thiers® Cuisine-Serie von GOYON-CHAZEAU nicht fehlen. Dieses Santoku ist mit einer 17 cm langen, geschmiedeten Klinge ausgestattet. Die Schneide ist leicht geschwungen, damit eignet sich das Santoku auch für den wiegenden und ziehenden Schnitt und besticht, durch den hohen Klingenrücken, mit einer ausgezeichneten Messerführung. Die typische Griffform der Le Thiers-Messer und elegante Griffholz aus Wacholder runden das Erscheinungsbild des Santoku ab. Das Ergebnis ist nicht nur ein vielseitig einsetzbares Küchenmesser, sondern auch eine besonders elegante Version des japanischen Klassikers. Die Klingen der Le Thiers® Cuisine-Serie werden aus hochwertigem Chrom-Molybdän-Vanadium-Stahl geschmiedet und auf 54-56 HRC gehärtet. Die Klingen werden von Hand geschliffen und abgezogen. Ein besonderes Merkmal der Le Thiers® Cuisine-Serie von GOYON-CHAZEAU ist der große, ergonomisch geformte Kropf. Dieser bildet den Schwerpunkt des Messers und sorgt trotz großflächiger Santoku-Klinge für die ausgewogenen Balance und das außergewöhnlich angenehme Handgefühl. Das Santoku wird Griffschalen versehen, die aus Wacholder-Holz gefertigt werden. Sie werden von Hand angepasst, ausgeformt und geschliffen. Wacholderholz zeichnet sich durch eine wunderschöne Maserung aus und ist widerstandsfähig. Eine Besonderheit des Holzes ist der angenehme Duft nach frisch gemahlenem Pfeffer. Das Le Thiers® Cuisine Santoku wird in der Schmiede GOYON CHAZEAU von Hand gefertigt. GOYON CHAZEAU ist einem Familienbetrieb in der 3. Generation, der sich der handwerkliche Manufaktur-Fertigung verschrieben hat. Die Schmiede ist in Thiers, dem Herzen der französischen Messer- und Schneidwarenindustrie, beheimatet und wird von Tradition und Leidenschaft für hochwertige Messer geprägt. Das Ergebnis ist eine außergewöhnliche Messer-Serie die nicht nur optisch auffallend ist, sondern auch viel Freude beim Arbeiten bereitet. Produkteigenschaften: Gesamtlänge: ca. 32 cm Klingenlänge: ca. 17 cm Klingenstärke am Rücken: 2,5 mm Härtegrad: 54-56 HRC Stahl: rostfreier Edelstahl (Chrom-Vanadium-Molybdän-Messerstahl) Schliff: beidseitig, symmetrisch, mit Kullenschliff Griffmaterial: Wacholderholz Pflege: Messer niemals ungereinigt liegen lassen, nach Gebrauch von Hand reinigen und gründlich abtrocknen Messer niemals mit ätzenden oder scheuernden Mitteln reinigen Messer weder in der Spülmaschine reinigen, noch im Wasser liegen lassen Messer nicht lose und ungeschützt in der Schublade lagern – Lagerung am besten im Messerblock, an der Magnetleiste oder mit Klingenschutz Keine Schneidunterlage aus Stein, Keramik oder Glas verwenden – eine weiche Unterlage aus Holz oder Kunststoff verwenden.

149,85 €*
Windmühlenmesser Santoku Vielzweckmesser - Edelstahl
Griff: Kirschholz, gedämpft, mit Alu-Nieten
Bei diesem Messer handelt es sich um das Windmühlenmesser Santoku aus der Serie "DUO". Das Urbild dieses Messers ist in Japan beheimatet. Auf japanisch heisst "Santoku" "drei Tugenden", also ein Vielzweckmesser für Fisch, Fleisch und Gemüse. Mit seiner leicht geschwungenen Klinge sorgt es für wahre Freude beim Schneiden. Das Santoku-Messer gehört zur Kochmesser-Serie "DUO". Diese Messerserie wurde mit japanischen Klingenformen ausgestattet, ist jedoch nach Tradition von Windmühlenmesser dünngeschliffen. Die breiten, gut zu führenden scharfen Klingen mit den schönen Griffen aus Holz sind ideal für zu Hause. Gesamtlänge: 300 mm Klingenlänge: 164 mm Stahl: rostfreier Chrom-Molybdän-Vanadium-Stahl Griff: gedämpftes Kirschholz, mit Alu-Nieten Pflegehinweise: Nicht in der Spülmaschine reinigen Als Schneidunterlage sollte ein Kunststoffbrett oder eine Unterlage aus Holz verwendet werden. Bitte achten Sie beim Schneiden darauf nicht auf Knochen, Gräten oder andere harte Objekte zu kommen bzw. verwenden Sie das Messer nicht zum Hebeln. Dies kann bei den dünn geschliffenen Klingen zu Ausbrüchen führen. Zum Herunterschieben des Schneidgutes von der Unterlage sollte stets der Klingenrücken verwendet werden, andernfalls kann die Schneide verbogen oder beschädigt werden. Den Holzgriff von Zeit zu Zeit mit Holzpflegeöl einreiben Nachschärfen, am besten mit einem hochwertigen Wetzstahl oder einem feinen Schleifstein Lieferumfang: 1 Stk. Windmühlenmesser Santoku mit Edelstahl-Klinge

75,15 €*